Biografie C.J. Zeitler

Christian Johannes Zeitler

 

  • 1960 geboren in Landshut
  • 1979 Allgemeine Hochschulreife
  • 1985 Bildhauerprüfung für Hartgestein an der Steinfachschule Wunsiedel, Fichtelgebirge
  • seit 1986 freischaffend tätig als Bildhauer
  • 1989 – 2004 Gründungsmitglied der Künstlergruppe G-LOCK
  • 1994 – 2008 Organisation verschiedener Austauschprojekte mit
    Tschechien (u. a. Universitäten Passau und Pilsen)
  • 1996 – 2002 Jurymitglied und zeitweise Vorstandsmitglied der
    Deutschen Gesellschaft für Christliche Kunst, München,
    DG
  • seit 1998 Vorstandsmitglied des BBK Niederbayern e. V.
  • seit 2002 freie Lehrtätigkeit
  • seit 2012 Gildenmeister und Vorstandsmitglied der Innviertler
    Künstlergilde, IKG (A)

Preise

    • 2001  1. Sonderpreis der weltweiten Ausschreibung „Granit im Öffentlichen Raum“ (Fa. Kusser, Aicha v. W. und Galerie Hofmeister, Massing)
    • 2007 Diplom Bayerisch-Bulgarische Kulturbeziehungen
    • 2016 Kulturpreis des Landkreises Passau (Bildhauerei)

Öffentliche Ankäufe

Freistaat Bayern
Diözese Passau
Landkreis Passau
Stadt Passau
Stadt Plattling
Stadt Eggenfelden
Stadt Pfarrkirchen
Stadt Waldkirchen
Gemeinden Aldersbach und Ruderting
Freilichtmuseum Finsterau
Museo a Solaina de Piloño (E)
Rathaus Veszprém (H)
Kulturzentrum Otto Herbert Hajek, Prachatice (CZ)


Einzelausstellungen

1993    Krypta des Münsters St. Martin, Landshut
1993    kunstraum, Eggenfelden
1994    kunstraum, Eggenfelden
1995    kunstraum, Eggenfelden
1999    Baureferat der Diözese Passau
2005    Café Museum, MMK Passau
2005    Staatliches Casino, Bad Füssing
2007    galerie ex tempore, Waldkirchen
2016    Städtische Galerie, Bad Griesbach
2017    Landkreisgalerie Schloss Neuburg / Inn
2017    Magdalenenkapelle Landshut

Gruppenausstellungen (Auswahl)

1989    Neue Galerie, Oberhausmuseum Passau
1989    Palais Rastede, Niedersachsen
1990    Kunstpreisausstellung, Akademie der Bildenden Künste,
München
1994    Atrium der Westböhmischen Universität Pilsen (CZ)
1998    Artemishaus, Frankfurt/Main
1998    Nationalgalerie Bratislava (SK)
1999    Domschatz- und Diözesanmuseum, Passau
2000    Domschatz- und Diözesanmuseum, Passau
2001    Domschatz- und Diözesanmuseum, Passau
2002    Foyer der Obersten Baubehörde, München
2003    Kunstverein Passau, St. Anna-Kapelle
2004    Stift Aigen-Schlägl (A)
2006    Nationalgalerie für Auswärtige Kunst, Sofia (BG)
2006    Chateau de la Tour d’Aigues, Provence (F)
2007    Ehem. Zisterzienser-Kloster Plasy (CZ)
2007    de Boterhal, Hoorn (NL)
2011     Landesmusikschule Ried (A)
2012    Technologiezentrum Ried (A)
2016    Heidelberger Forum für Kunst
2016    Kunstverein Passau, St. Anna-Kapelle
2016    Stahlpark Kraftwerk Riedersbach (A)


Mitgliedschaften